1. Herbsttraining im Oktober

17 Oktober, 2019

Herbstlicher Baum am 9 Loch in WinstongolfNach dem vielen Fotografieren in letzter Zeit, bin ich heute mal nur zum Training nach Winstongolf gefahren. Trainingsschwerpunkt letztes mal und Heute war die Genauigkeit des Schlages. Was bringt es mir den Ball 300 meter weit zu schlagen, wenn er irgendwo in der Pampa landet.

Daher erst einmal: Genauigkeit.

Mein Trainer hat gemerkt das ich an meiner Performance arbeite. Der "Griff [x->]" ist besser geworden und meine "Chickenwings [x->]" sind fast schon Geschichte. Dieses Mal ging es aber weiter um die Genauigkeit aber auch der gewollte Hook oder Slice waren zum Schluss mit Thema der Stunde.

Nach den Training habe ich mir noch 9 Loch vom Winstongolf Open gegönnt um ein Vergleich zu früher herstellen zu können. Und was soll Ich sagen; Noch nie war ich so selten im Rough wie heute.
Das fehlt schon fast :-) .

Um den Lerneffekt noch zu verbessern, habe ich auf meine Hölzer komplett verzichtet. Der längste Schläger war heute das Eisen 5. Mit diesem habe Abgeschlagen oder auch Annäherungen gespielt. 

Ganz Fehlerfrei bin ich auch heute nicht gewesen - wäre ja sonnst auch Langweilig - ich habe je einen Ball an der 5. und 6. Spielbahn verloren.
Und trotz dieser Missgeschicke, und den daraus resultierenden Strafschlägen, war mein Ergebnis nicht so schlecht wie Erwartet. 
Was mich ein wenig aus dem Tritt gebracht hat, waren die sehr schnellen Grüns. Und das nach dieser Regenorgie der letzten Tage.

Meine heutige Scorekarte
Hier mal meine heutige Scorekarte

 Zur Erklärung:

B 4 - aus dem Bunker mit dem 4 Schlag
VGH - Vorgrün Hinten
x P - so viele Putts
StS - Strafschlag

Auch habe ich mein "persönliches Par" unterspielt. Das Par des Loches plus meine Vorgabestriche ergeben mein "persönliches Par". In diesem Falle ein 53. Gespielt habe ich eine 52. Trotz Strafschläge.  

 

German PGA Teachers Championship

11 Oktober, 2019

Logo: PGA of GermanyDie German PGA Teachers Championship fand vom 08. bis 10.10. auf Winstongolf statt. Und auch bei diesem Turnier durfte ich wieder mit der Kamera hautnah dabei sein und mich frei Bewegen solange ich die Spieler nicht störe (einen Dank an Frau Wördehoff von der PGA für dieses Vertrauen).

Leider konnte dieses  mal meine "Schirmherrin" nicht dabei sein. Arbeit geht leider vor. Am ersten Tag hätte ich sie sehr dringend gebraucht. Es war mir fast nicht möglich die Kamera trocken zu halten.

Bei diesem Turnier gab es eine Besonderheit. Damen, Herren und Senioren hatten Ihre eigene Wertung und so kann man sagen; Es waren 3 Turniere in einem. Durchaus Interessant.

An den 3 Tagen in denen ich die die Golflehrer und Golflehrerinnen begleitete habe ich schon Bemerkt, dass diese auf einem Niveau spielen das ich wohl nicht erreichen werde. 

Aber auch die Lehrer lagen das eine oder andere mal im Rough oder schlimmeres. Aber Souverän meisterten Sie auch schwierigste Lagen. Da kam schon der eine oder andere Seufzer von mir.

Überall auf den beiden Plätzen wurde sehr gutes Golf gespielt. Leider konnte ich nicht Überall sein. Das müsste man irgendwie änder können. 

Nach 3 Tagen standen die Sieger in Ihren Klassen fest. 
Das sind:

Damen Esther Poburski
Herren Paul Archbold
Senioren David Britten

Die Sieger v.l.n.r.: Archbold, Poburski und Britten
Die Sieger v.l.n.r.: Archbold, Poburski und Britten

Die Bilder und Pressemeldungen findet Ihr hier: Bilder - PGA TC 2019.

(copyright) Bild: Jens Goldmann (Goldysworld.de)

 

Anruf von der PGA of Germany

23 August, 2019

Da es dieses Jahr so richtig super, mit dem Fotografieren, los ging, habe ich natuerlich auch die  anderen Veranstalter im Mai Kontaktiert. 

Eine e-Mail und 2 Telefonate spaeter hatte ich das OK fuer das Finale der PROGOLF-TOUR (eine Satellite-Tour der PGA of Germany). Auch fuer die Winstongolf Senior Open, ein Turnier der Staysure Reihe (European Senior Tour) habe ich das OK bekommen. 

Und nun hat vor kurzem eine Mitarbeiterin der PGA of Germany angerufen. Auch Sie hatte ich im Mai kontaktiert. Sie erbat sich Bedenkzeit und einige Beispielbilder (auch als Link). 
Das ist doch in Ordnung. 
Nun hat Sie also zurueck gerufen und mir eine tolle Nachricht gegeben. Ich darf bei der German PGA Teachers Championship Fotografieren. Natuerlich habe ich einige Auflagen, aber nichts was nicht Logisch und Nachvollziehbar ist.  

So kehre ich also Anfang Oktober, nach dem Tourfinale in Adendorf nach Winstongolf zurueck. 
Noch wissen Sie nichts von Ihrem Glueck, aber das wird noch. 

erstes Training 2019

27 März, 2019

Golffahne WinstongolfMeine erste Trainerstunde in diesem Jahr war fast wie erwartet. Er hat sogar noch mehr auf meiner To-Do Liste gefunden, als ich gehofft hatte. 

Man weiß zwar selber das etwas nicht richtig ist, doch genau kann das nur ein Außenstehender sagen - wenn er Ahnung hat ! Und so ist es bei mir auch. 
Beispiel? Ein aufgeteeter Ball mit dem Holz 3 getoppt oder auch das ich mit meinem Lob Wedge genau soweit schlage wie mit meinem Eisen 7. 
Da stimmt also einiges nicht und ich hoffe das ich das noch irgendwann lernen werde. 

Ich habe mir den Kurzplatz (Kranichplatz) ausgesucht, um das erlernte in einer Proberunde zu vertiefen. 
Negativ war, dass manche Bälle an Orte flogen, die ich noch nie zuvor betreten habe. 
Auch meine Schlaglängen waren sehr Unterschiedlich. Auf dem 9. Loch ist mein Eisen 8 in den Hügeln hinter dem Grün eingeschlagen, mein Eisen 7 hingegen lag Fahnenhoch 10 cm rechts neben dem Grün. Kurios. 

Positiv hingen war für mich; Ich habe keinen Ball verloren und nicht ein Tee geschrottet. So kann es weiter gehen.

letzte Runde fuer 2018 ???

06 Dezember, 2018

Clubhaus vom Kranichplatz aus gesehenClubhaus vom Kranichplatz aus gesehen

Um das schoene Wetter (Wolkig, 6 Grad und Trocken) zu nutzen und um mich ein wenig Abzulenken, bin ich heute raus zu Winstongolf gefahren um an meinem kurzen Spiel etwas zu Arbeiten.
Alles was groesser als ein Eisen 7 war habe ich gar nicht erst Mitgenommen.

So schlecht war das nicht.
Auf der kleinen Runde auf dem Kranichplatz habe ich keinen Ball verloren, bei Putten (egal ob Uebungsgruen oder nicht) war ich mit 2 Schlaegen, einmal mit 3 Schlaegen, im Loch.

Nur meine Abschlaege waren recht ungenau. aber daran kann man Arbeiten.

Bei meiner Heimkehr war die Post schon durch. Siehe Beitrag zuvor: FREU FREU

 

(c) Fotos: Goldysworld.de

Winstongolf Linkscourse

22 Juli, 2018

mein CaddyBisher konnte ich auf Fragen zum Linkscourse von Winstongolf nicht wirklich was sagen. 
Doch nachdem ich nun als Caddy bei der Winstongolf Senior Open unterwegs war, habe ich mich auch dazu durch gerungen den Platz einmal zu Spielen. 

Das wollte ich schon am Donnerstag, nach dem Training, machen. Doch mein Schatzi und Aushilfscaddy, musste leider noch Arbeiten. 
So sind wir am Freitag (20.07.18) rausgefahren und haben den Platz in Angriff genommen. Sie als Caddy und ich musste / durfte Spielen.

Durch das hin und her mit ihrem Frei oder doch nicht frei, musste ich auch die Startzeit verschieben. So kam es das wir um 16.30 Uhr begannen und ca. 20.45 Uhr mit der Runde durch waren. Das war mir sogar recht, da wir somit den Platz fast fuer uns alleine hatten und in aller ruhe ihn uns von allen Seiten "Anschauen" konnten. 
Ich muss sagen, der Platz spielt sich sehr Interessant. 

Bergab Putaus dem BunkerWen man einigermassen geradeaus Spielen kann, ist der Platz durchaus Fair. Wer jedoch mit Hook und Slice kaempft, der wird frueher oder spaeter zur Bergziege. 
Das ist auch mir das eine oder andere mal passiert. 

Durch die Trainerstunde, einen Tag vorher, sind meine Hoelzer genauer und besser auf dem Fairway untergekommen als gehofft. Doch an meinen Annaeherungen kann ich noch arbeiten. Auch die Gruens waren eine Herausforderung. So kurz nach dem Turnier waren diese immer noch Pfeilschnell. 

 

Sonnenuntergang Winstongolf DrivingrangeSonnenuntergang Winstongolf Drivingrange

 (c) Fotos: Goldysworld.de

auf zum letzten Tag

15 Juli, 2018

Heute war Finale bei der Winstongolf Senior Open

Eigentlich wollten wir recht frueh wieder auf der Anlage sein - Eigentlich. Nach dem gestrigen Tag - denn ich nicht missen moechte - haben meine Fuesse den weg ins Bett schon fast alleine gefunden.

Etwas spaeter als gewollt sind wir doch noch angekommen und haben bei bestem Wetter das Finale genossen. Auch hier habe ich wieder ein paar Bilder gemacht. Mal sehen ob da auch ein paar gute dabei sind. 

Gewonnen hat, fast wie Erwartet, Stephen Dodd. Er war vom ersten Tag an deutlich in Fuehrung und konnte mit dem heutigem Sieg sich selbst noch ein Geschenk zu seinem Geburtstag machen. Ihr haettet mal das Staendchen am 18. Gruen hoeren sollen - Schoen.

Noch ein kurzer Schnack mit Oliver und seinem Team an seinem Stand und dann hiess es: Tschuess !!  

Ein Wochenende voller Ueberraschungen

undefined

(c) Foto: Winstongolf Senior Open

Aufgeregt? Ich doch nicht !! ;-)

14 Juli, 2018

mein ArmbandGestern Abend habe ich meinem Schatzi noch gesagt, dass wir heute "etwas" frueher los muessen, da ich als Caddy berufen wurde. Dieser unglaeubige Blick! 
Wir waren also kurz vor Acht Uhr dort und warteten auf meinen Spieler. Auch Stefan von Stengel hat einen netten Gruss rueber geworfen und Fragte ob ich auch heute wieder Fotografiere. Darauf ich; Nein, fuer heute habe ich die Seiten gewechselt - ich bin heute Caddy. Er wuenschte noch viel Spass und war dann auch schon wieder unterwegs. 

mein Spieler: Oliver FreundOh, da kommt mein Spieler. 
Kurze Begruessung und 5 Minuten Spaeter habe ich so ein weisses Armband um; Irritierend. 

Etwas spaeter waren wir in den Vorbereitungen. Drivingrange, Putten und Chippen mussten ja geuebt werden. 
Es ist schon ein ganz seltsames Gefuehl wenn gleich nebenan Paul McGinley, Stephen Dodd oder Barry Lane sich vorbereiten und man wirklich hautnah dabei ist.

Die Startzeit naht. Nach ein paar Loechern habe ich festgestellt, dass mein Spieler - Oliver Freund - recht gut mit dem Ball und den Schlaegern umgehen kann. Das hat sich ja schon auf der Drivingrange gezeigt. Durch sein recht genaues Spiel machte er mir meine "Arbeit" leichter. 
Ganz nebenbei erfuhr ich dann sein Handicap: -4.0 . Wau!!
Meine Aufregung war kurz wieder da als er noch Erwaehnte das er frueher Profi Tennis spielte und bei diesem Turnier Aussteller / Sponsor ist.

undefinedEins seiner Produkte


Man sollte es nicht glauben, aber es hat Spass gemacht. Auch wenn der Golfplatz selbst (Winstongolf Links Course) nicht gerade eben ist. Doch des Wetter spielte mit und der Flight war absolut entspannt. 

(c) Fotos: Goldysworld.de

Was ?? Ich ?

13 Juli, 2018

Da mein Schatzi nicht frei bekam, bin ich alleine zum 1. Tag der Winstongolf Senior Open gefahren um das Turnier zu geniessen und ein paar Fotos zu machen. Dachte ich jedenfalls.

Eine meiner Kameras ist eine 360 Grad Kamera. 
Auf dem Weg zum 1. Abschlag machte ich die Bekanntschaft von James Kingston, einem Golfer aus Suedafrika, der mich gleich mal Ausfragte was das fuer eine Kamera ist. Seine Vermutung: eine GoPro. 
Sowas gutes habe ich leider nicht. Ich habe Ihm bestaetigt das es eine 360 Grad Kamera ist aber eine von Somikon. Keine GoPro, macht aber dennoch gute Fotos.

Stefan von StengelAm 1. Abschlag habe ich Stefan von Stengel getroffen und wir sind etwas ins Plaudern gekommen. Das ist um so erstaunlicher, da er einer der besten Fotografen (oder doch eher Fotokuenstler) ist. 

Nach ein paar Minuten verabschiedete ich mich um ein paar Fotos vom Turnier zu machen. 
Ich folgte also dem naechsten Flight auf die Runde und hatte so richtig gute Momente vor der Linse. 

Um etwas mehr Stimmung und verschiedene Spieler ablichten zu koennen, lasse ich mich ab und an zurueckfallen und gehe mit dem naechsten Flight weiter. Was mir aber an der 6. Bahn passiert ist sehr Kurios. 

Dort kommt eine Spieler auf mich zu und Fragt ob ich Morgen fuer Seinen Freund (auch ein Amateur) den Caddy * machen kann? Caddy ICH?? 

Nach kurzem Ueberlegen habe ich zugesagt und mache morgen den Caddy fuer Oliver Freund. 

Oh mann, Ich nu wieder. 

(c) Foto: Goldysworld.de

* Caddy

Wikipediea erklaert den Caddy so:

"Ein Caddie (Englisch caddie, amerikanisches Englisch caddy) ist eine Person, die beim Golfspiel die Schlägertasche trägt und dem Spieler vor allem als Berater bei der Schlägerwahl und beim Lesen von Grüns dient. Caddies sind wichtiger Bestandteil bei Profi-Turnieren; im Breitensport sind sie (zumindest in Deutschland) kaum noch anzutreffen (vergleichbar den Ballkindern beim Tennis).

Der Begriff ist von der englischen Koseform caddie für cadet „Kadett“ hergeleitet."

Freude

08 Juli, 2018

Ich freu mich schon. In knapp einer Woche beginnen die Winstongolf Senior Open in Vorbeck bei Schwerin. 
Da bin ich auf jeden fall wieder vor Ort. Das ist schliesslich die "European Seniorentour" ode wie sie jetzt heisst "Staysure Tour". 

Wer auch Spieler von Format wir Brier, Mcginley, Dodd oder Woosnam sehen moechte ist hier vom13. bis 15.07. genau richtig.

Infos gibt es unter folgenden Links:

Winstongolf.de

Winstongolf-Senior-Open

Europeantour.com/staysuretour

das kann ja was werden ?!

27 Juni, 2018

Gestern, bei meinem Training auf Winstongolf, wollte ich eigentlcih an meiner Weite und Genauigkeit arbeiten. Ich will ja Morgen (28.06.), beim Turnier, nicht gerade nur mit den kurzen Eisen spielen.
Aber nach knapp einer Stunde war ich nicht einen Schritt weiter. Also musste Plan B her. Kurzes Spiel!

Nun brauche ich einen Plan C ! :'-(

Ich hoffe mal das ich die Baelle morgen wesentlich besser Treffe als gestern - sonnst wird das nix.

Also - Daumendruecken !!!

Clubhaus Winstongolf "Clubhaus Winstongolf"

(c) Foto: Goldysworld.de

Training in Winstongolf

15 August, 2017

Was hat mich geritten? Tolles Wetter und die Lust am Training.

So bin ich Heute kurzentschlossen nach Winstongolf rausgefahren.

Auf der Drivingrange ein paar Baelle geschlagen, das ging besser als ich dachte. Hat ja auch in Moorfleet gut geklappt.
Doch heute wollte ich mehr, also Buchte ich einen Kranichpass. Einen ganzen Tag auf dem 9 Loch Kranichplatz spielen fuer einmal kleines Greenfee.

Eigentlich hatte ich schlimmeres erwartet. Einige Baelle habe ich nicht gut getroffen, andere sind vor dem Gruen runtergekommen. Die mehrheit der Schlaege war aber durchaus in Ordnung. Fuer die 18 Loch Par 54 habe ich NUR 67 Schlaege gebraucht. Das ist ein Ergebnis mit dem man arbeiten kann. Fuer die ersten 18 Loch nach Jahren ... .
Auch mein Muskelkater haelt sich noch vornehm zurueck.

Mal sehen wie es weiter geht.

Winstongolf Senior Open 2017

17 Juli, 2017

 

Die Winstongolf Senior Open sind vorbei, und es war wieder einmal Golf vom feinsten. Die Senioren haben nichts verlernt. Wer nicht vor Ort war, hat echt was verpasst. Zumal der Eintritt frei war.

Gespielt wurde auf dem WinstonLinks Platz. Wie der Name schon sagt, ein Linkscourse. Somit auch fuer die Zuschauer, die den Spielgruppen auf der Anlage folgen, eine echte Herausforderung. Ich muss sagen, es hat Spass gemacht. Da es fast keine Absperrungen gegeben hat, konnte man den Spielern recht nah kommen. Das ist schon ein Erlebniss Paul McGinley, Greg Turner oder Phillip Price mal aus der Naehe zu sehen - Nein zu Erleben.

3 Tage super Golf vom feinsten, Ich mittendrin und absolut keine Probleme mit meinem Knie.
Was will mann mehr !!

Platz 1, 2 und 3

Die 3 Top Platzierten.
Links: Phillip Price, der Sieger. Mitte Greg Turner, 3. Platz
und Rechts Thaworn Wiratchant 2. Platz


(c) Foto: Goldysworld.de

 

geschafft

18 April, 2008

Nach der Trainerstunde vor ca. 10 Tagen, habe ich nun das erste Turnier hinter mir.
Gestern frueh, um 8.10 Uhr hatte Ich Startzeit. Was fuer eine Zeit - so frueh.

Nagut, Ich wollte es ja so, also nicht meckern.

Bei permanenten, leicht boehigem Wind habe ich mich in meinem ersten Turnier gepuffert. Also nicht verschlechtert, aber auch nicht verbessert .

So kann es weiter gehen.

es ist vorbei

22 Oktober, 2006

Gestern war der Schlusstag des Handicap-Events 2006. Und Ich konnte noch ein Turnier in die Wertung bringen. Beim "Holger M. Jakobi Sunrise-Cup" habe Ich noch ein par Punkte einspielen können.

Dieses Turnier habe Ich komplett mit dem veränderten Griff und dem "neuen" Schwung gespielt. Die Highlights für meine Mitspieler waren einstimmig die "Lady" an der 4. Spielbahn. Hier lag der Ball nach dem Abschlag ca. 2 Meter hinter mir. Zu hoch aufgeteet oder nur Unterschlagen? Keine Ahnung.

Das zweite Highlight war das Birdie an der 6. Spielbahn. Auf diesem Par 5 lag mein Ball nach dem 3. Schlag nur knapp 1 Meter von dem Loch entfernt. Ich brauchte noch 1 Put und das Birdie stand auf der Karte.
Ich habe zwar nicht jeden Ball sauber getroffen, doch wenn dann waren diese ziemlich gerade und weit. So was hatte ich bisher eher selten und nu kommt das immer öfter. Ich sollte öfter eine Trainerstunde nehmen. Goil!

Bei diesem Turnier habe Ich mich "nur" gepuffert, sprich ich habe mich nicht im Handicap verschlechtert aber auch nicht verbessert. Dennoch bin ich mit dem Verlauf und dem Ausgang voll zufrieden.

Nette Spielpartnerinnen, gutes Wetter und die ersten Erfolge der Schwungumstellung.

Mal sehen ob Ich dieses Jahr noch ein Turnier spiele. Ja? Nein?

mein Caddy

16 Oktober, 2006

Mein Bruder hat mir versprochen, wenn sich mal die Gelegenheit ergibt kommt er mit und macht für mich den Caddy. Heute war dieser Tag. Er hatte Zeit und Ich musste ja sowieso meine neue Übung vertiefen.

Ich habe es nicht fertig gebracht das er auch mal ein par Bälle schlägt, aber als Caddy ist er gar nicht so schlecht.
Nach dem Üben auf der Range habe Ich noch 9 Loch gespielt.


Kranichplatz Loch 5Das 5 Loch gefiel ihm am besten. Kein Wunder, oder?

So ein Caddy hat doch was, daran könnte Ich mich echt gewöhnen. Mal sehen wann er wieder Zeit hat :-)

Die Runde des Jahres

17 November, 2005

Stimmung: Happy !!


... und keiner hat es gesehen!

Weil mein Lieschen heute in Schwerin zu tun hatte, habe Ich das gleich mit einer Runde Golf verbunden.
Als ich anfing zu Spielen war nur noch 1 Flight auf dem letzten Loch unterwegs. Und nach mir spielte keiner mehr. Und gerade als Ich fertig war, kammen die ersten Schneeflocken. Wie abgesprochen, Oder?

Wärend Sie alles erledigte, spielte Ich die Runde des Jahres (aus meiner Sicht gesehen).

Noch auf Sommergrüns und den regulären Abschlägen habe Ich auf einem Par 64 mit ca 4000 mtr. Länge eine 82 gespielt. Eine 92, auf diesem Platz, wäre mein Handicap gewesen.

Und das ganze auch noch als eine Art Speedgolf, in 3 Stunden 7 min.
Schliesslich musste Ich zu einer festen Zeit wieder am Treffpunkt sein - da Ich das Auto hatte.

Aber so eine Runde würde Ich gerne wieder spielen!!!!

das letzte Turnier für dieses Jahr

25 Oktober, 2003

Ich spielte heute mein letztes Turnier in diesem Jahr, den TORO Cup. Ausgetragen wurde er in meinem Heimatclub.

Leicht regnerisch und SEHR EXTREM Windig, aber irgendwie war gerade das das Tolle daran.
Kaum ein Schlag der dorthin ging, wohin er sollte. Fast nur Gegen- oder Seitenwind. Aber damit mussten alle kämpfen.

Mal sehen wie das kommendes Jahr aussieht. Besser?

Mein erstes Turnier

30 Oktober, 2002

Stimmung: Happy und Müde

Mein erstes Turnier spielte Ich Heute (am 30.10.2002) auf meinem Heimatplatz, und Ich war wahnsinnig aufgeregt.

Nicht nur weil es mein erstes Turnier war, sondern auch, weil Ich mit dem Clubgründer Herrn Johnston zusammenspielte.

Im ganzen habe zwar 7 Bälle verloren, ob vor Kälte oder Aufregung kann ich nicht sagen, aber es hat riesigen Spaß gemacht.

Und ich habe mich auch ein wenig verbessert, von Handicap 54 auf 52.

Ein echt Genialer Tag war das Heute!

Das waren auch gleichzeitig meine ersten, kompletten 18 Löcher auf einem grossen Golfplatz.

Nicht schlecht, so kann es ruhig weitergehen.

Eintritt in den Golfclub

16 Oktober, 2002

Heute bin ich in den Winstongolf Klub eingetretten. Da ich diesen Schritt erst machen wollte, nachdem Ich die Prüfung erfolgreich bestanden habe, ist Heute also "der Tag".

Wau, was für ein Gefühl !!

bis Heute

10 Oktober, 2002

Bis Heute übte ich hier auf dem Kranichplatz sehr oft auch zusammen mit meiner Verlobten Marlies. Ich habe nicht gezählt, aber 35 - 40 mal habe Ich auf dem Platz gespielt.

Inzwischen ist die "Angst" vor dem Platz einem Gefühl der Begeisterung gewichen.

Sie hatts gemacht ...

03 Oktober, 2002

Marlies hat seit kurzem Ihre eigenen Schläger und seit Heute (3.10.) ist sie Mitglied im Winstongolf Klub. Sie hat mal im Scherz gesagt, das Sie eher Mitglied ist als Ich. SO kann es kommen .

Ich möchte erst noch die Prüfung bestehen, bevor Ich die Mitgliedschaft Unterschreibe.

eine kleine Prüfung

09 Juni, 2002

Ich habe das Kranichplatz-Zertifikat abgelegt.
Das ist sowas wie eine kleine Pruefung. Echt leicht.

Damit darf ich jetzt den Kranichplatz 3 Monate lang gegen Greenfee (Entgeld pro Runde) spielen. Und wenn die Zeit um ist, sind es noch 14 Tage bis zur zweiten Prüfung. Das passt genau!

 

Kranichplatz-Zertifikat

ein Tipp vom Trainer

17 Mai, 2002

Ich hatte Heute wieder Unterricht. Mein Trainer wusste schon seit Tagen von dem Ergebniss der Prüfung und gab mir den Tipp es im Winstongolf Klub bei Schwerin zu versuchen. Die Driving Range und der 9 Loch Platz (Kranichplatz) sind schon offen und der Kranichplatz auch ohne Platzerlaubniss (PE) bespielbar.

Da mir noch die Platzerfahrung fehlt, sollte Ich es mal in Schwerin versuchen, schaden kann es nicht.

Also, auf nach Schwerin.

Home